MusicDish e-Journal - November 19, 2017
MusicDish Advertising Network
» HOME » INSIDER SCOOP » CAREER TIPS » MUSIC SPOTLIGHT » MUSICDISH*CHINA
» INDUSTRY INTERVIEWS » NEWS BEAT » DIGITAL SKOOL » OPEN REVIEW » MUSICDISH EDELWEISS
Search MusicDish e-Journal (Advanced)
Subscribe To MusicDish e-Journal
About | Contact | Advertise | RSS | Submit Article | Submit News | Artist Development | Premium PR Distribution
Mi2N | MusicDish*China | MusicDish Network | MusicDishTV | Urban Music News Network

Hymnischer Rock aus Australien im Edelweiss-Land - The Sunpilots
In den kommenden 12 Monaten werden The Sunpilots das Publikum in allen drei DACH-Ländern und darüber hinaus mit ihrem hymnischen Prog-Rock verwöhnen
By Anthony Kammerhofer, GATEWAYmusic
(more articles from this author)
2010-10-29
Comment | Email | Print | RSS

In den kommenden 12 Monaten werden Raj, Bob, Justin und Andy von The Sunpilots das Publikum in allen drei DACH-Ländern und darüber hinaus mit ihrem hymnischen Prog-Rock verwöhnen. Die erste Station war die Popkomm 2010 in Berlin.

Wir haben erfahren, dass Ihr extra in die DACH-Länder umgezogen seid. Was werdet Ihr hier tun, wie sieht Euer Plan aus und worum handelt es sich bei The Sunpilots eigentlich?

Raj Siva-Rajah Nun, wir sind The Sunpilots aus Sydney in Australien. Ich denke nicht, dass wir richtig umziehen, aber uns hier für 12 Monate aufhalten, um auf Tour zu gehen. Also, ab Sonntag, den 12. September 2010 sind wir für 12 Monate hier und haben schon eine Menge Konzerte in Österreich, der Schweiz und Deutschland gebucht. Hauptgrund dafür ist, dass wir bereits einiges in Australien erreicht haben. Australien ist nahezu so groß wie Europa, hat aber nur 25 Millionen Einwohner. Alles ist sehr weitläufig, der Markt ist sehr klein und, wie Ihr wisst, müssen die meisten Bands aus Australien, wenn sie einen bestimmten Punkt erreicht haben, entweder nach Europa oder in die USA gehen, weil nur ein größerer Markt den Bestand der Band sichern kann. Drei von uns haben außerdem EU-Pässe, deshalb lag Europa nahe.

Wir möchten gerne mehr über den Stil von The Sunpilots wissen. Wie kann man Euren Sound beschreiben?

Raj Siva-Rajah Die neuen Sachen gehen in Richtung, sagen wir mal, Progressive Rock. Wir beschreiben das gerne als "Led Zeppelin und Pink Floyd trifft auf Muse und Incubus", mit leicht härterem Einschlag. Das neue Album King Of The Sugarcoated Tongues kommt nächsten Frühling heraus, aber wir verkaufen es schon bei Konzerten nur an Fans. Es handelt sich um ein Konzept-Album mit 8 Tracks und einer Geschichte, die das ganze Album umfasst. Wenn man die Clubs betrachtet, wo wir in den DACH-Ländern spielen werden - also, in Australien sind wir etabliert und spielen Festivals - dann sieht man, dass wir hier komplett neu beginnen. Wir konzentrieren uns auf kleine Clubs, damit wir diese füllen können, denn es ist immer besser, in einem Raum voller Publikum zu spielen, als an einem großen Veranstaltungsort, der leer ist. Wir spielen auch mit lokalen Bands, es geht um die Bewegung von unten. Das Album kommt offiziell im Frühling heraus. Daher besteht unser Plan eigentlich darin, zwischen dem heutigen Tag und Frühling 2011 in Europa viel zu touren, mit besonderem Schwerpunkt auf den DACH-Ländern, weil das vor unserer Haustür liegt, aber es gibt auch schon Termine in Italien, Dänemark und Polen. Es geht darum, dass sich eine natürliche Fanbase bildet, Mundpropaganda passiert. Wir haben auch die Popkomm besucht, einige gute Beziehungen zu Vertrieben, Labels und Veranstaltern aufgebaut und werden auch die MIDEM besuchen. Wenn dann der Frühling ins Land gezogen ist, werden wir eine natürlich gewachsene Fanbase und alle Partner, die wir brauchen, bereit haben, um das Album zu veröffentlichen und in allen Ländern Europas zu promoten, danach werden wir eine ausgedehntere Tour im Frühling und Sommer 2011 machen.

Gab es vielleicht ein, zwei oder drei entscheidende Personen, die Euch beim ersten großen Schritt des Markteintritts in die DACH-Länder geholfen haben?

Bob Spencer Wir haben uns einfach mal entschieden, hierher zu kommen und dann mit den Leuten zu sprechen.

Raj Siva-Rajah Ich meine, das Label, das wir betreiben, ist unser eigenes Label, und das nutzen wir im Moment vollständig. Das ist alles 100% Indie.

Wie erreicht Ihr die Leute? Geht das besser online oder offline, beides, oder nutzt Ihr eine Mischung daraus je nach Land? Was passt besser, was funktioniert gar nicht?

Raj Siva-Rajah Soweit hat sich nahezu alles online abgespielt über MySpace, Facebook und dem Verbinden von Leuten über unsere Facebook-Seite auf MySpace und dem dadurch entstehenden Wachstum, auch Poster etc. Unsere Erfahrung mit traditioneller Presse außerhalb der Online-Welt zeigt, dass diese bei kleinen Budgets weniger effektiv erscheint. Deshalb werden wir uns anfangs fast nur auf die Online-Schiene, Mundpropaganda und das natürliche Wachsen einer Fanbase konzentrieren. Da wir gemeinsam mit lokalen Bands auftreten, können wir auch bei deren Fanbase neue Fans finden. Derzeit erlaubt unser Budget einfach nicht mehr. Für die Tour im Frühling/Sommer 2011 werden wir vielleicht mehr investieren. Wir kennen jemanden, der uns bei Öffentlichkeitsarbeit durch traditionellere Medien, Radio und TV, wie auch online helfen kann. Bis das Album zur Veröffentlichung bereit ist, werden wir eher nach dem Indie-Ansatz vorgehen.

Habt Ihr daheim in Australien Eure eigenen Online-Street-Teams eingesetzt?

Raj Siva-Rajah Ja, Leute, die unsere Sachen mochten und online weiterempfahlen, natürlich.

Justin Kool Das war auch Teil des geplanten vorübergehenden Umzugs, weil wir derartig viel positiven Zuspruch wegen des Albums und als Band aus Europa bekommen haben, also war das Teil des Anreizes, hierher zu kommen, da die Leute uns hören wollten, und zwar live.

Raj Siva-Rajah Nun, die Österreicher und Deutschen haben auf MySpace tolles Feedback gegeben und gemeint, wann wir herüberkämen. Und das ist wirklich toll, Leute, die einem sagen, dass, wenn man herüberkäme, sie einen dann treffen würden.

Nach welchen Gesichtspunkten habt Ihr Eure Basis in den DACH-Ländern ausgesucht?

Bob Spencer Wir haben uns für Berlin in Deutschland entschieden. Die Mieten und das Essen in Berlin sind günstig. Wenn man auf Tour in Europa geht, macht Berlin als Ausgangspunkt Sinn. Hier kann man in Europa vergleichsweise günstig leben, aber die Stadt eignet sich auch ideal dazu, um an die Orte zu gelangen, die wir bespielen werden, außerdem kenne ich einige Leute, die hier schon gelebt haben.

Also beschreibt Ihr Berlin als DEN Knotenpunkt.

Raj Siva-Rajah Nun, es scheint so zu sein. Du gehst in Berlin die Straße 'runter und triffst 10 Künstler beim Einkaufen. Es ist eine junge Stadt mit viel Kultur und vielen Leuten von überall her, Künstler kommen in die Stadt und leben hier. Scheint ein ziemlich tolles Umfeld zu sein. Von allen Orten in Europa, an denen ich schon war, scheint dies der Knotenpunkt für Künstler zu sein.

Was machen The Sunpilots in fünf Jahren?

Raj Siva-Rajah Der Grund, warum wir in Europa so viel auf Tour gehen, liegt darin, dass wir Musiker sein wollen, die ihren Unterhalt selbst bestreiten können. Berühmtheit und Reichtum sind ein Mythos. Wenn wir soweit kommen, dass wir beispielsweise vor tausend Leuten in Düsseldorf und vor tausend Leuten in Kopenhagen spielen - und das zwei Mal pro Woche - dann werden wir sehr gut leben können. Wir werden nicht berühmt sein, aber es wird uns gut gehen, wir werden ein gutes Einkommen haben, eine akzeptable Wohnung. Das würde bedeuten, wir hätten ein Einkommen auf professionellem Nivea, unser Beruf wäre der eines Musikers, und das wollen wir auch machen. Unser geschäftliches Ziel ist es, das aufzubauen.


Home » MusicDish Edelweiss » Hymnischer Rock aus Australien im Edelweiss-Land - The Sunpilots
Permalink:http://www.musicdish.com/mag/?id=12784
Email |Print |Comment |RSS

back | top


MusicDish Advertising Network

MusicDish Edelweiss

» Interview with adventurous German bassist Thomonic

» Austrian Music Award 2012 (German version)

» Ableton + SoundCloud

» AES Posts Preliminary 132nd Convention Calendar

» New Amp Technology And Designs For Sound Drive Amplifiers Musik Messe 2012

MusicDish Edelweiss Directory



» [2017-11-13] Women Make An Impact On The 2018 MPG Awards Shortlist; Nearly A Quarter Of Those Named This Year Are Female, Proving That Music Production Is No Longer A Bastion For The Boys

» [2017-11-13] The Nashville Musicians Sound Healthcare Plan Rolls Out; Sound Healthcare & Financial Announced The Formation Of A True Group Health Insurance Policy Plan For Musicians And Industry Professionals

» [2017-11-09] Streaming & Listening Diversity - Spotify Case Study; Will Artists Have An Easier Time Finding An Audience, Or Will Streaming Focus Global Attention On A Small Number Of Stars?

» [2017-11-09] Two-Sides Of Copyright Finance: Sound Royalties & Kobalt; Sound Royalties Unearths Millions In Undistributed Royalties While Kobalt Launches Fund To Invest In Music Copyright

» [2017-11-08] Career Moves: ROLI, Live Nation Sweden, Music Glue, BBR Music Group, Warner/Chappell Music Spain & Blue Night Soundscapes; ROLI Chief Creative Officer, Live Nation Sweden Managing Directors, Music Glue Global Head Of Business Development, BBR Music Group VP Of International, Warner/Chappell Music Spain Managing Director And Blue Night Director Of Music Clearance

» [2017-11-08] Europe's Digital Music Leaders Form Alliance; European Digital Music Companies Launch Of Digital Music Europe

» [2017-11-05] Pandora Subscriber Base Grows To Over 5 Million; Pandora Premium Paid Subscribers Cross The 1 Million Milestone In October 2017

» [2017-11-05] Hybrid Studios Announces Online Mastering Services; Engineers Billy Klein And Brian Frederick Spearhead New Online Mastering Effort Through OC Studio

» [2017-11-05] Music Industry Betting On VR & AR For New Revenue; The Music Industry Is Making An Early Bet On VR & AR To Create New Revenue Streams Across All Their Lines Of Business

» [2017-11-04] Sound Royalties Unearths Millions In Undistributed Royalties; Nearly $14 Million In Undistributed Royalties Has Been Found By Music-focused Finance Firm Sound Royalties

» [2017-11-02] MusicDish*China October China Label Music Releases And Charts; Several Tracks From October Releases Have Charted On Chinese Music Portal Kanjian ING Top 10 Weekly Chart

» [2017-11-01] Deezer Becomes Miami Dolphins' Official Music Partner; Deezer's Flirtation With The Sports World Appears To Have Just Begun
MusicDish Advertising Network

follow MusicDish on
Follow MusicDish on Twitter

Mi2N Music PR

LOVE MY COUNTRY! Is The Ultimate Compilation Series Featuring 20 Hot New Hits

Getting Restless

Your Favorite Color Releases "Heartache"

Melvin Alan Album "Wonderful Life"

Jean Louisa Kelly Presents A Personal Collection Of Songs From The American Standards And Musical Theater

halie and the moon Signs Distribution Deal For Asia With JVC Kenwood Victor Entertainment

Deadline Looms - The 14th Annual Acoustic Music Awards



Websites: Mi2N | MusicDish*China | MusicDish Network | MusicDishTV | Urban Music News Network
Services: Submit Article | Submit News | Submit Video | Artist Development | Premium PR Distribution

Copyright © 1997-2017 MusicDish LLC., all rights reserved.
About MusicDish e-Journal | Contact Us | Advertise | RSS | Internships