MusicDish e-Journal - May 28, 2018
MusicDish Advertising Network
» HOME » INSIDER SCOOP » CAREER TIPS » MUSIC SPOTLIGHT » MUSICDISH*CHINA
» INDUSTRY INTERVIEWS » NEWS BEAT » DIGITAL SKOOL » OPEN REVIEW » MUSICDISH EDELWEISS
Search MusicDish e-Journal (Advanced)
Subscribe To MusicDish e-Journal
About | Contact | Advertise | RSS | Submit Article | Submit News | Artist Development | Premium PR Distribution
Mi2N | MusicDish*China | MusicDish Network | MusicDishTV | Urban Music News Network

Luzern als Fokus der Alternative-Musik - Little Jig Records
Lukas und Greg von Little Jig Records räumen mit den Klischees des selbstgemachten Schweizer Sounds auf
By Anthony Kammerhofer, GATEWAYmusic
(more articles from this author)
2010-11-01
Comment | Email | Print | RSS

Wie kam es eigentlich zur Gründung von Little Jig Records?

Little Jig RecordsGreg und ich haben das Label 2002 gegründet und bisher etwa 30 Releases gemacht; wir machen wenige Releases, sehr qualifizierte Releases, wir machen eher auf Qualität, nicht auf Masse. Wir haben hier die klassische Label-Tätigkeit, wir machen Promotion auch. Wir machen auch Online-Promotion, Radio-Promotion, Presse-Promotion und letztlich auch die Promotion in den verschiedenen Social Media. Wir haben auch verschiedene Kampagnen-Strategien, um Aufmerksamkeit zu schaffen. Wir haben auch eine Booking-Agentur und einen Verlag, also wir können letztendlich für unsere Künstler das ganze Rundum-Paket anbieten, inklusive Management, haben auch einige Partner. Wir operieren aus der Schweiz, wir sind in Luzern zu Hause.

Was ist der größte Punkt bei Euch - wo liegt quasi die Spezialisierung? Ich meine, ich sehe da das Label, wir haben Booking, wir haben Promotion und Verlag. Wo, würdest Du sagen, ist der Fokus?

Little Jig Records Ich denke, zur Zeit setzen wir voll auf Promotion und auch New-Media-Promotion, da sehen wir auch ein großes Potential, haben auch für verschiedene deutsche Bands und für kanadische Labels gearbeitet in der Schweiz und auch in Deutschland. Unsere Stärke ist aber ganz klar die Schweiz.

Wie kann man die weltweiten Aktivitäten von Little Jig Records beschreiben?

Little Jig Records Wir haben zum Beispiel "Heidi Happy", das ist unser erfolgreichster Release, da haben wir auch einen Kanada-Release, einen Benelux-Release, das kam in Japan 'raus. Letztendlich sind wir ein sehr kleines Label, wir können das international auch nicht alles selbst machen; Es ist jetzt aber nicht so, dass wir das irgendwie weltweit streuen, wenn man mit Verkaufszahlen von, sagen wir mal, 100 Platten rechnet. Da kann man kaum das Porto bezahlen, um die Platten in die USA zu senden. Wir sind da ziemlich easy drauf, und wenn da irgendeine Partnerschaft entstehen kann, sehr gerne. Dann ist es meist vielleicht ein Lizenzvertrag, oder wie auch immer.

Weil ich "Booking" auch lese: Eure Acts, die Ihr habt, bringt Ihr die auch auf die internationalen Schauplätze, auf die internationalen Bühnen? Macht Ihr auch internationales Booking?

Little Jig Records Nein, wir sind voll konzentriert auf die Schweiz. Wir haben mal versucht, in Deutschland Fuß zu fassen, aber die deutschen Agenturen sind halt viel besser, und wir kennen halt auch alle Bühnen in der Schweiz, von ganz klein bis ganz groß. Ich weiß nicht, wir haben vielleicht 2000 Konzerte gebucht die letzten 3-4 Jahre. Also, insofern kennen wir alle Veranstalter, alle Festivals.

Welche Herausforderungen seht Ihr in der Schweiz direkt vor Ort? Schlägt einem da momentan der Wind scharf ins Gesicht oder, wo gibt es Entwicklungspotential?

Little Jig Records Die Schweiz ist halt immer so eine komplizierte Geschichte, weil unsere Kreativ-Industrie, unsere Musikindustrie ist halt sehr, sehr begrenzt oder auch sehr, sehr klein. Leider sind auch sehr wenige Strukturen vorhanden, auf die man zurückgreifen kann, die über, sagen wir mal, die letzten 30 Jahre gewachsen sind. Das entsteht ja eigentlich erst, die Struktur. Beispielsweise, Swiss Music Export ist seit 2, 3 Jahren wirklich aktiv daran, Schweizer Musik in die Welt zu bringen. SUISA war immer vor Ort, bei der MIDEM, Popkomm, wo auch immer. Aber es ist halt immer noch, klein und das ist dann auch schwierig für uns, Künstler zu etablieren, wo man auf Strukturen zurückgreifen kann, die dann das Ganze auch Pushen können auf breiter Basis.

Also, wie das jetzt für mich klingt, ist es so, dass die Schweiz total autark ist und sich selbst produziert.

Little Jig Records Ich sag' jetzt mal, man kann auch gut Geld verdienen mit Schweizer Produkten selbst. Zum Beispiel ist der Schweizer Mundart-Anteil sehr hoch in der Schweiz. Es gab verschiedene Versuche von Schweizer Bands, zum Beispiel von Züri West, große Bands in der Schweiz, die kennt wahrscheinlich niemand außerhalb der Schweiz, auch nach Deutschland zu gehen, und die haben das versucht, auch auf Schweizerdeutsch zu singen, das hat überhaupt nicht funktioniert. Und trotzdem leben die alle von der Musik und leben gut von der Musik in der Schweiz. Und wir sind ein Indie-Label, für uns ist es halt essentiell, dass die Künstler auch weggehen - in erster Linie natürlich Deutschland, das ist sehr nah, die sind auch immer wieder unterwegs mit Touren.

Wie entscheidend sind Veranstaltungen, die direkt vor Ort in der Schweiz gemacht werden, wie zum Beispiel m4music für Euch?

Little Jig Records Ja, ich denke m4music ist gerade eine Veranstaltung, die die Szene - wenn es überhaupt eine gibt - zusammenbringt. Und ich glaube das ist schon essentiell, dass auch in Zukunft etwas entstehen kann und es gibt natürlich schon so kleinere Gruppierungen, die sich regelmäßig treffen. Also, ich finde m4music genial, aber es ist halt auch klein, es sind vielleicht 100 Fachbesucher.

Wo seht Ihr Euch in Zukunft?

Little Jig Records Ja, wir arbeiten derzeit an einem neuen Release, Christina Maria, das ist eine schweizerisch-kanadische Künstlerin. In der Schweiz kommt das erst mal am 29. Oktober 2010 heraus und wir arbeiten auch an einem DACH-Release.

Ja, der Singer-Songwriter-Markt ist ja jetzt in Europa besonders stark. Habt Ihr auch vor, mit dieser Dame europaweit zu landen?

Little Jig Records Ich denke schon, ja. Wir arbeiten natürlich daran. Wir haben eben auch gemerkt, wenn man das europaweit aufziehen möchte, dann verzehnfacht sich alles und das geht halt nicht einfach so. Wir haben nur schon in der Schweiz viel zu tun.

Related MusicDish e-Journal Articles:
» Luzern Alternative Music City - Little Jig Records - Lukas and Greg of Little Jig Records do away with cliché-ridden images of Swiss homemade sound (2010-11-01)


Home » MusicDish Edelweiss » Luzern als Fokus der Alternative-Musik - Little Jig Records
Permalink:http://www.musicdish.com/mag/?id=12788
Email |Print |Comment |RSS

back | top


MusicDish Advertising Network

MusicDish Edelweiss

» Interview with adventurous German bassist Thomonic

» Austrian Music Award 2012 (German version)

» Ableton + SoundCloud

» AES Posts Preliminary 132nd Convention Calendar

» New Amp Technology And Designs For Sound Drive Amplifiers Musik Messe 2012

MusicDish Edelweiss Directory



» [2018-05-17] Avant-Garde Label Maybe Noise Launches In Beijing; The Official Launch Will Be On May 26 At Magnet Theater With A Performance Supporting Its First Vinyl Release: Píng Zè

» [2018-05-04] Award-Winning Lithuanian Rock Band Colours Of Bubbles "She Is The Darkness" 2018 China Tour; The Tour Will Kickoff In Shanghai Where The Band Will Represent Lithuania During The Country's Signing To The Silk Road Music Alliance

» [2018-05-01] Hollywood Heavyweights Launch New Christian Music Label; Their Debut Release, Firma Collective - Songs For Every Soul, Was Produced By Mgrdichian And Mixed By The Legendary Brian Reeves

» [2018-04-30] Pop Artist Ava King Releases New Single; Paris-born Ava King Decided To Move To Beijing Where She Wrote For One Of The Biggest Chinese Movie Production Companies, HuaYi Brothers

» [2018-04-27] NetEase Cloud Music Sign Distribution Partnership With B2 Music; Chinese Music Streaming Service To Release Billboard "Best Of Asia" Album Series

» [2018-04-24] Skype And Mixcloud Launch "Connecting..." Podcast Series; Podcast Series Connects The Music World's Brightest Sparks And Explores The Power Of Creative Collaboration

» [2018-04-21] ASCAP Revenues Top $1.144 Billion In 2017; ASCAP Delivers For The First Time More Than $1 Billion To Songwriter, Composer And Music Publisher Members

» [2018-04-21] Puma Unveils Drum Machine Inspired Sneaker; Legendary Roland 808 Drum Machine Inspires New PUMA Sneaker Style

» [2018-04-21] BMG Appoints New Creative Directors In Nashville; BMG Has Appointed Courtney Allen And Rakiyah Marshall To Creative Director, Based In Nashville

» [2018-04-01] Live.me Launches Its First Live Musical Themed Content Series; You Need The Code Is Live.me's First Ever Live Stream Music Program Providing Users With 14 Hand-selected Independent Artists For Their Entertainment

» [2018-03-28] Warner Music Group Acquires Sodatone; Data Pioneers Choose Entrepreneurial Home For Industry-leading A&R Tool

» [2018-03-09] Round Hill Music And Zync Sign Madge To Joint Venture; JV Publishing Venture To Support And Expand Zync's Successful Rights Representation Business
MusicDish Advertising Network

follow MusicDish on
Follow MusicDish on Twitter

Mi2N Music PR

2018 Summer Additions Come To Hybrid Studios

Plunky's "Love Makes Us Better" Video Is Cosmic Jazz-Funk

Deadline Looms - The 23rd Annual USA Songwriting Competition

Carys - A Different Kind Of Normal - Debut CD Release

Melvin Riley Of Ready For The World Celebrates 35 Years In The Music Business And The Re-launch Of His Solo Career And New Billing Title

Listen: Darquise Explores The Art Of The Beak Up In His Debut Single "I Say One"

Artist Matthew Schultz Releases "Promise For Keeps" Featuring Gyptian



Websites: Mi2N | MusicDish*China | MusicDish Network | MusicDishTV | Urban Music News Network
Services: Submit Article | Submit News | Submit Video | Artist Development | Premium PR Distribution

Copyright © 1997-2018 MusicDish LLC., all rights reserved.
About MusicDish e-Journal | Contact Us | Advertise | RSS | Internships